Schmetterling-Leserforen:  » Einloggen » Ein neues Profil erzeugen

Latinum Sachsen `09

geschrieben von Sisyphus 
Latinum Sachsen `09
18.09.2009 11:26:03
Dateianhänge:
öffnen | Download - Original-Text&Übersetzung´09.docx (99.3 KB)
Re: Latinum Sachsen `09
19.09.2009 11:35:51
Re: Latinum Sachsen `09
21.09.2009 08:35:44
Vielen Dank !
Muss doch noch mal manches Nachschlagen und in mein Gehirn pressen.. und am Besten noch verstehen! - damit ich das Schöne-Sachsen-Latinum winking smiley irgendwann mein Eigen nennen darf!
Denke werde mir jetzt sicher auch Band 2 leisten.. Gibt einfach keine bessere Kontrollmöglichkeit-

Grüße
Re: Latinum Sachsen `09
04.01.2010 18:30:03
Bitte übersetze in richtige Sätze, keine Klammern oder Alternativangaben!spinning smiley sticking its tongue out
Re: Latinum Sachsen `09
06.01.2010 13:18:20
Quod licet Iovi, non licet bovi.tongue sticking out smiley



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.01.2010 13:19 von Christoph Kuhn.
Latinum Sachsen `09- offene Frage
28.01.2010 11:59:10
Hallo Zusammen,

Ich habe mich auch mal durch das Sachsen-Latinum, was ich letztes Semester leider nicht geschafft habe, gequält. Ging auch ganz gut, allerdings habe ich da doch noch eine Frage, zu folgendem Satz, den Siphyphus und Christoph noch nicht auseinander genommen haben. Im Orginaltext (siehe: www-gewi.uni-graz.at) ist noch folgener Satz zu finden: " ...qui per eius aures intravit et reseravit eius lumina, ut esset, qua feriretur et deiceretur audax adhuc potius quam fortis animus et eo infirmior, quo de se praesumserat, qui debuit de te." Meine Frage bezieht sich nun vorallem darauf, was "qui, debuit de te" übersetzt heißt und was es bedeuten soll bzw. worauf sich "de te" inhaltlich bezieht. Das konnte mir nämlich auch eine Freundin und Lateinstudentin nicht erklären. Okay, danke euch.

Grüße, Steffi



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.02.2010 00:57 von Christoph Kuhn.
Re: Latinum Sachsen `09- offene Frage
28.01.2010 21:19:59
Re: Latinum Sachsen `09
29.01.2010 14:29:25
Ah ja, danke Christoph. Bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass sich das auf Gott beziehen könnte. Aber so ist es wohl manchmal und da wäre ich trotz der Angabe, dass A. ja ein Mönch sei, nicht drauf gekommen.
Ansonsten finde ich gut, was du an Kritiken zu den Latinumsprüfungen geschrieben hast und kann deine Position gut verstehen. Trotzdem muss ich mich wie viele andere nun erneut dem sächsischen Latinum stellen, es nützt scheinbar alle Kritik an den Studienbedingungen (Latinumstauglichkeit bekommt man da ja mal so eben in zwei Semestern eingetrichtert) und an der Auswahl der Texte nichts. Letztes Semester sind bei uns übrigens (und eben jener "non sane"-Text kam ja ran) an der Uni Leipzig, dem Hörensagen nach, knapp 50% der Studenten/Innen durch die schriftl. Prüfung gefallen. Aber vielleicht wirds ja diesmal besser. Ach und was nun A-Alarm heißt, dass hab ich immer noch nicht verstanden, bezieht sich das auf die Namen der Autoren, auf vermehrte Ausfälle in Sachsen, grammatische Strukturen oder worauf? Aber antworte bitte nur, wenn das für dich unproblematisch ist.
Re: Latinum Sachsen `09
06.08.2010 18:58:03
Hallo Christoph, hallo Leute,

ich hätte eine Frage zur Ergänzungsprüfung in Sachsen, die ich selber dort ablegen möchte.

Gibt es irgendwo Informationen, welche Texte in den letzten Jahren in Sachsen Prüfungstexte waren? Leider finde ich dazu keine Informationen.

Bin für jede Hilfe dankbar. Danke.

mfg Tom
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um dich einzuloggen