Schmetterling-Leserforen:  » Einloggen » Ein neues Profil erzeugen

mündliche Prüfung Sachsen 2011

geschrieben von eispinguin 
mündliche Prüfung Sachsen 2011
22.09.2011 19:00:47
Hallo,

ich hatte heute meine mündliche Latinumsprüfung in Leipzig - und bin durchgefallen...Das ist schon eine ziemliche Katastrophe und ich bin einigermaßen besorgt, v.a. weil man die Prüfung ja nur einmal wiederholen darf. Ist das wirklich (bundesweit) so und was tun, falls man dann erneut nicht besteht? Gibt es Bundesländer, in denen die Prüfungen besonders "leicht" bzw. "schwer" sind?
Sehr frustrierend ist auch, dass man ja auch die bereits bestandene schriftliche Prüfung noch einmal schreiben muss.

Vielleicht hilft es ja anderen, die die Prüfung noch vor sich haben, wenn ich kurz schreibe, welche Themen in der Prüfung behandelt wurden:

Also, im ersten Teil war natürlich ein kurzer Text von Seneca zu übersetzen:

"Cum istud exemeris malum, omnis mutatio loci iucunda fiet; in ultimas expellaris terras licebit, in quolibet barbariae angulo conloceris, hospitalis tibi qualiscumque sedes erit. Magis, quis veneris quam quo, interest, et ideo nulli loco addicere de´bemus animum. Cum hac persuasione vivendum est: 'Non sum ulli angulo natus, patria mea totus hic mundus est.'

Ich glaube, hier war ich gar nicht sooo schlecht. Gescheitert bin ich wohl hauptsächlich an den Fragen zur Geschichte.
Fragen gestellt wurden zur Kaiserzeit, dem Limes (Bedeutung, Entstehung, Lage etc.), das Leben und Werk Ciceros, Philosophie und die Kontrollinstanzen der Macht.

Zur Geschichte habe ich mich so gut wie gar nicht vorbereitet, d.h ich habe lediglich die wichtigsten Daten gelernt und die dazugehörigen Ereignisse. Das war ein riesiger Fehler, Ich kann nur jedem raten, den Anteil an Sachfragen nicht zu unterschätzen - das gilt jedenfalls für Sachsen. Es wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass man die Ereignisse nicht nur zeitlich zuordnen kann, sondern auch die genauen Zusammenhänge kennt. Ebenso sollte man Details aus den Werken der wichtigsten Philosophen kennen.
Zudem kamen auch viele Fragen zum Konjunktiv dran.

Nun ja, bei mir hat es leider nicht gereicht, Ich heule jetzt noch ein wenig in mein Kissen und hole mir dann noch eine Frustschokolade.

Viel Glück für alle; ich hoffe Ihr macht's besser!
Re: mündliche Prüfung Sachsen 2011
23.09.2011 18:31:33
Das tut mir sehr Leid! Aber jetzt wo ich Leipzig höre, ist natürlich alles klar. Da werden im Latinum Fragen gestellt, die mir nicht mal in meinem Lateinexamen gestellt wurden. Hintergrund: möglichst viele aussieben oder abschrecken. Gilt übrigens auch für Dresden. Sachsen scheint da wirklich einen sehr ungerechten Kurs zu fahren. Das ist eben das Dilemma dieses Sch... föderalismus. Nieder damit! Her mit einheitlichen Regeln und klaren Vorgaben.

In den meisten anderen Bundesländern sind die Prüfungen wesentlich berechenbarer und nur für diese Fälle gilt natürlich, was ich hier schreibe. Wenn ein Prüfer absägen will, kann er das so wie so immer. Aber deswegen würde ich trotzdem nicht mehr tun. Man kann nicht für eine Prüfung die gesamte römische Geschichte abdecken und alle Autoren beherrschen. Was für ein Schwachsinn. Da wird euch wirklich übel mitgespielt. Wenn du möchtest, kannst du Einsichtnahme beantragen, die Prüfungsunterlagen kopieren und mir zuschicken. Dann gucke ich mal, ob man da rechtlich was machen kann. Einsichtnahme darf dir übrigens nicht verweigert werden. Wenn doch, informier dich beim sächsischen Datenschutz über die Regelung und schalte einen Anwalt ein.

Alles Gute!
Re: mündliche Prüfung Sachsen 2011
23.09.2011 18:58:04
Hallo,

vielen Dank Deine Antwort. Das ist ja wirklich höchst interessant, was Du da schreibst. Wenn ich vorher gewusst hätte, dass Sachsen solch einen Ruf "genießt", hätte ich mich von vornherein woanders zur Prüfung angemeldet. Meine Wiederholungsprüfung werde ich nun wohl in Sachsen-Anhalt machen, wo ich auch wohne. Da ich allerdings in Leipzig studiere, dachte ich das wäre die beste Lösung, aber da habe ich mich eindeutig geirrt. Kann man sagen, ob die Prüfung in Sachsen-Anhalt "fairer" gehandhabt wird?

Deinen Tipp bezüglich der Einsichtnahme in die Prüfungsunterlagen werde ich in jedem Fall wahrnehmen. Wenn es Dich wirklich nicht stört, würde ich sie Dir tatsächlich sehr gern zuschicken, damit Du mal einen Blick drauf werfen kannst. Das ist wirklich sehr sehr nett, dass Du das anbietest.

Viele Grüße!
Re: mündliche Prüfung Sachsen 2011
23.09.2011 19:20:16
Hallo,

vielen Dank für Deine Antwort. Das ist ja wirklich höchst interessant, was Du da schreibst. Wenn ich vorher gewusst hätte, dass Sachsen solch einen Ruf "genießt", hätte ich mich von vornherein woanders zur Prüfung angemeldet. Meine Wiederholungsprüfung werde ich nun wohl in Sachsen-Anhalt machen, wo ich auch wohne. Da ich allerdings in Leipzig studiere, dachte ich das wäre die beste Lösung, aber da habe ich mich eindeutig geirrt. Kann man sagen, ob die Prüfung in Sachsen-Anhalt "fairer" gehandhabt wird?

Deinen Tipp bezüglich der Einsichtnahme in die Prüfungsunterlagen werde ich in jedem Fall wahrnehmen. Wenn es Dich wirklich nicht stört, würde ich sie Dir tatsächlich sehr gern zuschicken, damit Du mal einen Blick drauf werfen kannst. Das ist wirklich sehr sehr nett, dass Du das anbietest.

Viele Grüße!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um dich einzuloggen