Schmetterling-Leserforen:  » Einloggen » Ein neues Profil erzeugen

Welches Wörterbuch ist geeignet?

geschrieben von FreundDesGuten 
Welches Wörterbuch ist geeignet?
13.06.2012 16:28:35
Hallo!

Erst einmal ein großes Lob: Sowohl das Lehrbuch ist, zumindest bis jetzt, ganz große Klasse und auch die Existenz dieses Forums mit "greifbarem" Autor lobe ich mir sehr!

Nach der Lektüre des Repetitoriums der deutschen Grammatik (welches ich absolut sinnvoll fand und mich nun zum totalen Alltagssprachekorrektor gemacht hat winking smiley ) wollte ich mich nun voller Elan auf die lateinischen Verben stürzen... Allerdings habe ich schon auf der ersten Seite festgestellt, dass ich mit dem vorgegebenen Wortschatz nicht alle Verben übersetzen kann, gerade die kniffligen. Und da ich denke, dass ich spätestens bei der Übersetzung ganzer Texte sowieso nicht mehr auf ein Wörterbuch verzichten kann, wollte ich mir eines anschaffen...

Allerdings grinst mich schon auf den ersten Blick jeweils eine Ausgabe von PONS, Langenscheidt und Stowasser an und wer weiß, was es noch an Geheimtipps gibt... Daher meine Frage: Welche(s) Wörterbuch halten Sie oder die anderen Leser für geeignet, praxiserprobt, übersetzerfreundlich etc.?

Wie schaut's eigentlich mit der Latinumsprüfung aus, darf dort ein Wörterbuch verwendet werden und wenn ja, welche(s)?

Machen Sie weiter so!
FdG
Re: Welches Wörterbuch ist geeignet?
14.06.2012 23:19:02
Hallo Freund des Guten,

vielen Dank für die anerkennenden Worte - es freut mich, wenn Ihnen das Buch hilft.

Tja, das mit dem Wörterbuch ist eine Wahl zwischen Pest (Stowasser), Lepra (Pons) und Tripper (Langenscheidt). Etwas differenzierter ausgedrückt: Egal welches Sie sich holen, ALLE sind anfängerfeindlich, benutzerunfreundlich, kontraintuitiv und uneinheitlich abgekürzt, unübersichtlich layoutet, redaktionell völlig veraltet, billig gebunden und obendrein noch teuer. Das werden Sie schnell feststellen, wenn Sie ohne entsprechende Instruktionen, bzw. gründliche Einarbeitung versuchen, mit einem handelsüblichen Wörterbuch einen lateinischen Satz zu übersetzen.

Und dennoch: Ja, Sie dürfen und sollten ein Wörterbuch in der Prüfung verwenden! Ohne wird es nicht gehen. Niemand kann das Vokabular eines durchschnittlichen Prüfungstextes auch nur annähernd vollständig beherrschen. Wenn Sie sich aber z. B. die Mühe machen, einen handelsüblichen Grundwortschatz Cicero, Caesar, Sallust, Plinius o.ä.(je nach dem, auf welchen Autor Sie sich in Ihrer Prüfung vorbereiten müssen) in ihr Wörterbuch einzuarbeiten, kann Ihnen dies viel Arbeit und Frust ersparen. Unterstreichungen sind jedenfalls erlaubt und so gehe ich in meinen Intensivkursen auch vor.

Zu der Zeit, als ich das Buch schrieb, habe ich noch mit dem PONS gearbeitet. Die Benutzungsanweisungen z. B. auf S. 83/84 (2. Auflage) beziehen sich implizit darauf und sind teilw. auf den Langenscheidt übertragbar. Zum Stowasser müsste man die Instruktionen wieder etwas anpassen, weil die Abkürzungen und Schreibweisen leicht variieren. Nachteil beim PONS: der ist produziert wie ein Taschentuchspender: Wenn man leicht dran zieht, hat man das Papier schon einzeln in der Hand. Wegen der Bindungsstabilität arbeite ich daher in meinen Kursen inzwischen wieder mit dem Stowasser. Dort habe ich allerdings auch die Möglichkeit die Leute entsprechend zu instruieren und ihr Exemplar zu präparieren.

Für das Selbststudium würde ich es also mal mit dem PONS und den Anweisungen aus meinem Buch probieren. Zuletzt noch ein kleiner Tipp: Mit etwas Glück gelingt es Ihnen, noch ein Exemplar von Albert J. Urbans "Latein-Wörterbuch" (Area-Verlag) zu ergattern. Dieses leider vergriffene Wörterbuch ist das beste Wörterbuch für Anfänger, das je gedruckt wurde.

Einen guten Start und gutes Gelingen wünscht

Christoph Kuhn



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.06.2012 23:25 von Christoph Kuhn.
Re: Welches Wörterbuch ist geeignet?
09.07.2012 19:28:53
Re: Welches Wörterbuch ist geeignet?
09.07.2012 19:39:30
Oha, das sind ja erfreuliche Neuigkeiten, von denen ich noch nichts wusste. Herr Urban hatte mir zwar berichtet, dass es eine Zweitauflage geben solle, aber dann ging ja der Area-Verlag pleite. Toll, dass Herr Urban das Buch wieder an den Markt bringen konnte! Vielen Dank für Ihr Update thumbs up! Halten Sie mich ruhig auf dem Laufenden, wie es bei Ihnen läuft. Grüße C. Kuhn
Re: Welches Wörterbuch ist geeignet?
29.01.2013 22:09:39
Hallo Herr Kuhn,
ich hab auch nochmal eine Nachfrage zum Thema Wörterbuch. Darf man das Urbanwörterbuch auch in der Latinumsprüfung verwenden und ist es dafür geeignet? Ich habe mir vor etwa 4 Wochen den Pons gekauft, war auch ganz zufrieden damit, abgesehen davon, dass ich es auch nicht wirklich übersichtlich gestaltet und z.T. so überladen finde, dass man manchmal viel zu lange braucht, um eine passende Bedeutung zu finden. Jetzt beginnt sich aber schon der Buchrücken zu lösen und es knackt und knarzt beim aufschlagen (ich hatte gehofft Pons hätte bei der Neuauflage vielleicht nachgebessert), daher werde ich es wahrscheinlich reklamieren, bevor die Seiten anfangen rauszurieseln. Eine Frage noch zum Langenscheidt (Klausurausgabe), weil Sie dazu bisher am wenigsten gesagt haben: Es scheint mir insgesamt das am übersichtlichsten gestaltete von den drei hier besprochenen Wörterbüchern zu sein. Welche Nachteile hat es (Tripper scheint ja im Vergleich zu Pest und Lepra noch das glimpflichste Schicksal zu sein, oder)?
Vielen Dank und Gruß
Ben
Re: Welches Wörterbuch ist geeignet?
21.02.2013 19:24:44
Sie haben wahrscheinlich recht, der Langenscheidt ist vergleichsweise besser. Wenn Sie damit zurechtkommen, verwenden Sie ihn. Wenn Sie den Urban mit in die Prüfung nehmen, müssen Sie eben damit rechnen, dass nicht alle Vokabeln erfasst sind.

Über die Unzulässigkeit von Wörterbüchern gibt es im Übrigen keinerlei Rechtsgrundlagen und keine staatliche Prüfungsordnung, die das hier Einschränkungen macht, würde einer Klage standhalten. Wenn man Ihnen also untersagen will, den Urban zu verwenden, strengen Sie eine Verpflichtungsklage gegen die Prüfungskommission an wegen fehlender Rechtsgrundlage.
Re: Welches Wörterbuch ist geeignet?
12.12.2013 08:25:54
Hallo Herr Kuhn.
Auch ich habe eine Frage zum Thema Wörterbuch, die Sie mir vielleicht beantworten können. Ich möchte Religion auf Lehramt studieren; daher muss ich mein Latinum nachholen. Daher wollte ich mir ein Wörterbuch anschaffen, das ich sowohl für die Vorbereitung und Prüfung, als auch später im Studium für die Bibel verwenden kann und nicht später noch eventuell ein weiteres kaufen muss.
Könnten Sie bei diesen Wünschen etwas empfehlen? Oder macht das ohnehin keinen Unterschied?

Liebe Grüße
Noomi
Re: Welches Wörterbuch ist geeignet?
12.12.2013 17:45:58
Hallo,

Sie können mit jedem gängigen Wörterbuch Bibeltexte übersetzen - sofern Sie darin richtig nachzuschlagen wissen. Das ist etwas knifflig - ein erfahrener Dozent und Bibellateiner bringt Ihnen das aber bei. Zur allgemeinen Unbrauchbarkeit der Wörterbücher habe ich hier im Forum wohl genug gesagt. Leider... smiling smiley
Gruß

C.K.
Re: Welches Wörterbuch ist geeignet?
06.07.2015 11:49:47
Um sicherheitshalber nochmal nachzufragen: ich darf in mein Wörterbuch also Unterstreichungen für die Latinumsprüfung vornehmen und das ist erlaubt? Sollte ich mit Bleistift unterstreichen oder geht auch Textmarker?

Vielen Dank für Antworten
Re: Welches Wörterbuch ist geeignet?
06.07.2015 13:23:39
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um dich einzuloggen