Schmetterling-Leserforen:  » Einloggen » Ein neues Profil erzeugen

Fragen zu Einzelsätzen

geschrieben von Cottbusser 
Fragen zu Einzelsätzen
08.06.2009 16:07:59
Re: Habe ich richtig übersetzt? Bitte sagt mir, wo ich falsch liege!
09.06.2009 13:07:33
Hallo Cottbusser!

Deine Übersetzung ist in den groben Ansätzen nicht falsch. Die Stelle ist auch im Buch (Band 2, Altklausuren) in der Klausur auf S. 47. Übersetzung und Kommentar findest du auf S. 219. Wenn trotzdem noch was unklar bleibt, kannst du dich gern nochmal melden.

Gruß

Christoph
Fragen zu Einzelsätzen
18.02.2009 16:30:59
Hallöchen Allerseits,

Ich brauche grammatische Hilfestellung bei einigen Sätzen.Habe diese übersetzt und bin mit einigen Teilabschnitten überhaupt nicht zufrieden.Wer Lust hat ,kann mir den Weg weisen:-)

1.Copiae Persarum apud Marathonem devictae in patriam redierunt ,sed Xerxes de Graeciam expugnando non desperavit.

"Nachdem die Truppen der Perser bei Marathon besiegt worden waren ,kehrten sie in die Heimat zurück.aber Xerxes gab die Hoffnung über "de Graeciam expugnando " nicht auf.

ich bin der Meinung,dass "expugnando" ein gerundium im Abl. sein muss (durch das Erobern),und "Graeciam" grammatisch dem Akk.Sg des Wortes Graecia (Griechenland) entspricht. das "de" gehört vermutlich zu desperavit. Gab er die Hoffnung nicht auf Griechenland zu Erobern?grammatisch ist das irgenwie ein No-go.Hat er die Hoffnung nicht verloren OBWOHL Griechenland erobert hat?wie setzt man das um ?

Ein weiterer Satz:

Tandem Persae arcem sacram ibi ascenderunt,ubi custodes Graecorum somno superati iacebant.

Übersetzung a: Daraufhin stiegen die Perser dort die heilige Befestigung/Burg hinauf ,wo die vom Schlaf überraschten Wachen der Griechen lagen.

oder:
Daraufhin stiegen die Perser dort die heilige Befestigung/Burg hinauf,wo sie lagen Bis die Wachen vom Schlaf überrascht wurden.

bezieht sich das Iacebant auf die Wachen oder die Perser?ich bin durch das ubi verwirrt.

und als Schlusslichtlein:

Nonnulli autem incolarum in arcem sacram templis ornatam et valde munitam fugerunt.

Einige der Einwohner jedoch flüchteten eine heilige Befestigung ,mit geschmückten und sehr geschützten Weihestätten/Tempeln .

Kann das so durchgehen?
mit lieben Gruss Violet



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.04.2009 14:04 von Christoph Kuhn.
Re: Grammatische Hilfestellung
19.02.2009 08:43:43
Re: Grammatische Hilfestellung
19.02.2009 13:01:32
Salve Christoph :-)
Vielen Dank für die ausführliche und verständliche Erläuterung zu Satz 1. !

Bei Satz 2. bin ich mir nun sicher (nach Beratschlagung) das sich "iacebant" auf die "custodes" bezieht. "superati" ist dann ein prädikatives Partizip und bezeichnet den Begleitumstand der Handlung (superati <-kongruent-> Custodes)

--->Übersetzung a) sollte damit richtig übersetzt sein.

Mit lieben Grüssen,bis später

Violet
Re: Grammatische Hilfestellung
19.02.2009 18:31:20
Fragen zu Einzelsätzen
20.02.2009 11:27:43
Ahoi ,
:-)
Vielen Dank für die Korrekturen!!
Ich gehe davon aus das der Kursleiter bewusst einen unklassischen Stoff gewählt hat (im Übrigen ohne Angabe der Quelle) um uns in den Wahnsinn zu treiben!Ich hake nach wo er diese Übungen ausgegraben hat:-)
Bei Übersetzungen die das klassische Latein betreffen habe ich bis jetzt das Glück (Glück ist natürlich auch Geschick:-) das ich einem "Natural Flow" beim Übersetzen folgen konnte und somit grammatisch auch nicht ins Stolpern kam.(Noch nicht)

Ich hatte beim 3.ten Satz im Übrigen das "in " (sie flüchteten in die heilige Festung) gesetzt .Aber wäre ich der Logik gefolgt hätte ich automatisch "auf die Akropolis" kommen müssen.

Vielen lieben Dank für
die ausführlichen Erläuterungen!
Eine tolle Motivation.

Ich werde mir nun nach "geknacktem" Problem schleunigst noch dein Buch besorgen,-dann bin ich hoffentlich ausreichend "bewaffnet" fürs Latinum:-)

Schönes buntes WE
Violet



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.04.2009 14:03 von Christoph Kuhn.
Schwieriger Satz, bitte um Hilfe!
25.05.2009 20:25:34
Folgender Satz bereitet mir im Moment ziemliches Kopfzerbrechen:

Ea familia ortum, ita se ab adulescentia vitam instituisse, ut omnia bona in spe haberet; ne existimarent sibi, patricio homini, quoius ipsius atque maiorum pluruma beneficia in plebem Romanam essent, perdita re publica opus esse, quom eam servaret M. Tullius, inquilinus civis urbis Romae.

Kommt ortum von oriri? Wenn ja, warum heisst es hier ortum, und nicht orta? reicht der ACI von se bis instituisse, oder doch nur von vitam? Pluruma und quoius sind keine Rechtschreibfehler, der Satz stammt aus einem Sallust- Text, und der verändert wohl manche Wörter mal, wie ich zu lesen bekommen habe.

Würde mich freuen, wenn mir hier einer helfen könnte, wie ich hier am besten vorgehe!

Danke!
Re: Schwieriger Satz, bitte um Hilfe!
26.05.2009 20:43:21
Re: Schwieriger Satz, bitte um Hilfe!
01.06.2009 11:31:41
Tausenden Dank, Du hast mir sehr weitergeholfen.

Nachträglich noch schöne Pfingsten, und bei Deiner professionellen, schnellen und ausführlichen Hilfe, wirst Du hier bestimmt noch öfter von mir lesen. smiling bouncing smiley

Gruss Cottbusser!
Fragen zu Einzelsätzen
17.09.2009 18:07:34
Hallo alle zusammen, ich habe mich eben registriert und wollte auch mal ein paar Sätze von mir online stellen... ich bin mir so unsicher und die sind bestimmt auch nich richtig <.< aber ich muss das nunmal von irgendwem überprüfen lassen sonst bringen mir die sätze ja auch nichts.

also...

satz 1
Confecto proelio cognosci potuit, quanta vis animi in exercitu Catilinae fuisset.

"nachdem er den Kampf vollendet hatte, konnte er erkennen wie groß der Mut der Männer von Catilinas Heer gewesen war"

satz 2
Vilicus novas arbores quam celerrime ponendas curavit, ne a Seneca vituperaretur.

"Der Verwalter hat sich möglichst schnell um das Pflanzen neuer Bäume gesorgt, damit er nicht von Seneca getadelt würde/ werden würde?"...... komm mit den zeiten nich so klar... <<

satz3
Caesar naves longas construi iussit, quibus milites Romani in Britanniam transportarentur.

"Caesar befahl lange Kriegsschiffe zu bauen, welche die römischen Soldaten nach Britannien bringen würden. (ist ja passiv eigentlich, aber so geht das doch auch oder? Oder muss ich sagen "von welchen die römischen Soldaten nach B. gebracht würden/werden würden"winking smiley

satz4
Multi discipuli ad Demosthenem audiendum Athenas convenerant.

"Viele Schüler sind in Athen zusammengekommen um Demosthenes zu Hören."

satz5
Caesar magnis itineribus in Haeduos contendit, quod agrum sociorum a Suebis incursionibus vastari audiebat.

" Caesar eilte im Eilmarsch zu den Haeduern, weil er (immer wieder)gehört hatte dass die Sueben mit/durch Angriffe/Anschläge das Gebiet der Verbündeten verwüsteten."

satz6
Eo cum venisset, Haeduis milites imperat certumque in locum convenire iubet.

"Als er dort hingekommen war, befahl er dern Soldaten die Haeduer zu umzingeln und (befahl ihnen) an einem Ort/Platz zusammen zu kommen."

Also es wäre echt nett wenn mal eine drüber schauen würde und mir helfen könnte. Ich hab das Gefühl dass da einiges nicht stimmt, grad was die Partizipien angeht... Ich weiß einfach nich was ich noch machen soll morgen kommt nochmal ne Freundin und hilft mir, aber ich krieg es einfach nicht in den Kopf -.-

Wenn ihr noch genug Muße habt, würde ich euch auch noch ein paar Sätze posten, mit denen ich überhaupt nicht klargekommen bin, aber ich glaube das tue ich euch erst in meiner nächsten Mitteilung an........

Alles Liebe

Die Lateinverzweifelte... X_x
Re: Fragen zu Einzelsätzen
19.09.2009 11:54:15
Hallo Lateinverzweiflerin,

ich habe jeweils deine und meine Übersetzung unter die Originalsätze geschrieben. So kannst du am besten vergleichen.

Confecto proelio cognosci potuit, quanta vis animi in exercitu Catilinae fuisset.

Lateinverzweiflerin: "nachdem er den Kampf vollendet hatte, konnte er erkennen wie groß der Mut der Männer von Catilinas Heer gewesen war"

Christoph: nachdem dieser Kampf vollendet worden war (beim AmP Diathese beachten!!!), konnte er erkennen, wie groß die Kraft des Geistes (= der Motivation) im Heere Catilinas gewesen war.

satz 2
Vilicus novas arbores quam celerrime ponendas curavit, ne a Seneca vituperaretur.

L: "Der Verwalter hat sich möglichst schnell um das Pflanzen neuer Bäume gesorgt, damit er nicht von Seneca getadelt würde/ werden würde?"...... komm mit den zeiten nich so klar... <<

C: Der Verwalter hat sich möglichst schnell um das Pflanzen neuer Bäume gesorgt, damit er nicht von Seneca getadelt wurde/ (werden) würde?
Konjunktiv im Nebensatz muss nicht unbedingt übersetzt werden! In diesem Fall ist eine Übersetzung als Konjunktiv Futur jedoch möglich. werden kann dabei optional eingefügt, aber auch weggelassen werden.

satz3
Caesar naves longas construi iussit, quibus milites Romani in Britanniam transportarentur.

L: "Caesar befahl lange Kriegsschiffe zu bauen, welche die römischen Soldaten nach Britannien bringen würden. (ist ja passiv eigentlich, aber so geht das doch auch oder? Oder muss ich sagen "von welchen die römischen Soldaten nach B. gebracht würden/werden würden"winking smiley

C: Caesar befahl, dass (AcI) lange Schiffe (=Frachtschiffe) gebaut wurden/werden sollten, mit welchen die römischen Soldaten nach Britannien transportiert wurden/werden sollten.
Auch hier gilt: Wenn Konjunktiv, dann Konjunktiv Futur oder bei Verben des Befehlens Umschreibung mit sollen. Für den Anfänger verboten: Diathesenwechsel. Aktiv bleibt aktiv, Passiv bleibt Passiv!


satz4
Multi discipuli ad Demosthenem audiendum Athenas convenerant.

L: "Viele Schüler sind in Athen zusammengekommen um Demosthenes zu Hören."

C: Viele schüler waren nach Athen zusammengekommen um Demosthenes zu hören.

Fast richtig. Aber: Athenas heißt nach Athen. In Athen hieße Athenis. Beachte das Plusquamperfektsuffix -era-.


satz5
Caesar magnis itineribus in Haeduos contendit, quod agrum sociorum a Suebis incursionibus vastari audiebat.

" Caesar eilte im Eilmarsch zu den Haeduern, weil er (immer wieder)gehört hatte dass die Sueben mit/durch Angriffe/Anschläge das Gebiet der Verbündeten verwüsteten."

Caesar eilte in großen Tagesmärschen zu den Haeduern, weil er gehört hatte, dass das Gebiet der Verbündeten von den Sueben durch Übergriffe verwüstet wurde.

Noch einmal: Diathesenwechsel sollte sich ein Anfänger nicht erlauben. Das geht zu häufig schief, besonders in längeren und inhaltlich unklaren Passagen.


satz6
Eo cum venisset, Haeduis milites imperat certumque in locum convenire iubet.

L: "Als er dort hingekommen war, befahl er dern Soldaten die Haeduer zu umzingeln und (befahl ihnen) an einem Ort/Platz zusammen zu kommen."

C: Nachdem er dorthin gekommen war, befiehlt (dramatisches Präsens, bei Übersetzung durch Präteritum Tempuswechsel in Klammern deutlich machen) er den Haeduern Soldaten (= forderte er von den Haeduern Soldaten = befahl er den Haeduern die Bereitstellung von Soldaten) und an einen bestimmten Ort zusammenzukommen.

Bei vorzeitigem Tempus (Perfekt oder Plusquamperfekt) heißt cum nachdem. milites imperare, die Bereitstellung von Soldaten fordern, ist ein feststehender Ausdruck.

Hoffe, das half!
Weiterhin viel Erfolg und frohes Schaffen!

Christoph
Re: Fragen zu Einzelsätzen
20.09.2009 16:44:52
Herzlichen Dank für die Korrektur! Finde Ihre Bücher übrigens richtig klasse, endlich mal jemand der wirklich aktiv Interesse daran hat, dass die Studenten irgendwie durchs Latinum kommen =)
Re: Fragen zu Einzelsätzen
29.09.2009 00:31:52
Hallo nochmal,

Ich habe dir dringende Bitte dass mir jemand hilft die folgenden drei, wirklich kurzen Sätze zu übersetzen weil ich mit denen nicht wirklcih klarkomme, bzw. ich irgendwie nicht die Verbindung von Haupt-und Nebensatz sehe.. Mir scheint so, als wenn im Hauptsatz immer irgendwas fehlt.. also ich weiß einfach nicht, wie ich das übersetzen soll sodass es irgend einen Sinn macht:

1. Vix quisquam fuit, quin Caesarem admiraretur.
2. Oratori metuendum est, ne longius dicant.
3. Nulla civitas Gallorum erat, quin legatos ad Caesarem mitteret.

Also bei mir kommt da nur sowas raus:
Zu 1: Er war kaum jemand????, dass er Caesar bewunderte - hier komm ich mit dem ersten teil gar nicht klar...
Zu 2: Dem Sprecher ist zum Fürchten... oder Den Redner hat die Furcht erweckt.. , dass er länger nichts sagt
Zu 3: Keine Bürgerschaft Galliens war, dass er Gesandte zu Caesar schickte

Wie man sieht, das macht alles null Sinn und passt auch nicht zusammen.

Also bitte bitte helft mir und es wäre super wenn ihr mir erklären könntet was an diesen Sätzen so das Problem ist, bzw was man erkennen sollte....

Herzlichen Dank im Voraus!
Re: Fragen zu Einzelsätzen
29.09.2009 12:31:01
Hallo,

das Verständnis der Sätze steht und fällt mit dem Nebensatzeinleiter quin, bzw. ne.

quin heißt meistens:

nach negativen Verben (des Zweifelns, Hinderns, Fürchtens): dass
nach negativen Pronomen (nemo, nullus, vix quisquam, nihil): welcher/welche/welches nicht

Nun zu deinen Sätzen:

1. Vix quisquam fuit, quin Caesarem admiraretur.

L: Er war kaum jemand????, dass er Caesar bewunderte
C: Kaum war (existierte) jemand, welcher nicht Caesar bewunderte.

vix, kaum, und quisquam, jemand, treten zu einem negativen pronominalen Ausdruck zusammen, so dass quin, die Bedeutung eines verneinten Relativpronomens (qui non) hat. Das Verb esse hat hier in Ermangelung eines Prädikativums die Bedeutung existieren.

2. Oratori metuendum est, ne longius dicant.

Ich vermute einen Zitierfehler oder eine falsche Vorlage: Der Plural dicant muss dicat heißen, da das logische Subjekt nur der eine, singularische orator aus dem Hauptsatz sein kann.

L.: Dem Sprecher ist zum Fürchten... oder Den Redner hat die Furcht erweckt.. , dass er länger nichts sagt
C.: a) wörtlich mit zu + Infinitiv: Vom Redner ist zu fürchten, dass er länger (Sinn: zu lange) spricht.
b) mit werden müssen: Vom Redner muss gefürchtet werden, dass er länger (zu lange) spricht.
c) aktivierte Übersetzung: Der Redner muss fürchten, dass er länger (zu lange) spricht.

Nach Verben des Fürchtens heißt ne, dass (Lehrbuch S. 197). Übersetzungstechnik des prädikativen GVs mit esse und Auctoris: Lehrbuch S. 183.

3. Nulla civitas Gallorum erat, quin legatos ad Caesarem mitteret.

L.: Keine Bürgerschaft Galliens war, dass er Gesandte zu Caesar schickte
C.: Keine Bürgerschaft der Gallier war (existierte), welche nicht Gesandte zu Caesar schickte.

esse wieder als Vollverb ohne Prädikativum in der Bedeutung existieren. quin nach negativem Pronomen (nulla civitas) = qui non, quae non, quod non. Das Subjekt in Haupt- (Bürgerschaft) und Nebensatz (sie, die Bürgerschaft) bleibt natürlich das gleiche.

Liebe Grüße

Christoph



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.09.2009 12:33 von Christoph Kuhn.
Bitte um Hilfe bei Ovid
10.11.2009 22:04:50
Re: Bitte um Hilfe bei Ovid
11.11.2009 16:36:10
könnte bitte jemand meine übersetzung korrigieren?
14.11.2009 14:04:50
könnte bitte jemand meine übersetzung korrigieren?ich hätte den satz "gib mir die gelassenheit,die dinge hinzunehmen,die ich nicht ändern kann" so übersetzt: "quod mihi animum ad ferendum,quod a me non commutari potest." kann man das so übersetzten oder wie wäre es besser?danke für eure hilfe.lg,sabix
Re: könnte bitte jemand meine übersetzung korrigieren?
14.11.2009 18:22:24
Re: Fragen zu Einzelsätzen
04.01.2010 18:28:11
Du hast augenscheinlich die abl abse übersehen!
Ein Mini-Satz und Verb-Redundanzen...
11.02.2010 14:32:47
Re: Ein Mini-Satz und Verb-Redundanzen...
11.02.2010 20:33:10
Re: Fragen zu Einzelsätzen
17.03.2010 14:16:17
Re: Fragen zu Einzelsätzen
18.03.2010 19:28:42
Deine Übersetzung ist doch richtig - und dein Problem verstehe ich auch nicht ganz. Wenn hinter einem satzbeendenden Zeichen (. ! ?) klein weitergeschrieben wird, ist das zwar nicht eben eine Hilfe für den Anfänger. Es ist aber auch nicht ganz falsch, weil nach antiker Schreibweise nicht zwischen Groß und Kleinschreibung am Satzanfang unterschieden wurde. Genau genommen wurde sogar nicht einmal zwischen Wörtern spationiert oder eine Zeichensetzung gemacht - einfach um Platz auf dem Papyrus zu sparen. Vielleicht ist das in deiner Musterklausur aber auch einfach Unaufmerksamkeit des Setzers. Und was deine Musterübersetzung von romanum angeht: Die ist so schön wie ein Zierfischaquarium - und für's Latinum auch genauso nützlich.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.2010 19:34 von Christoph Kuhn.
Re: Fragen zu Einzelsätzen
18.03.2010 20:26:44
erstmal danke für die antwort! ich habe die frage auch nicht richtig formuliert, nicht genau genug gestellt.. sie bezog sich auf das "was soll man dazu sagen?" als übersetzung (wahrscheinlich) des "quid?". aber mit deiner zierfischaquariummetapher hast du die frage schon beantwortet winking smiley
Re: Fragen zu Einzelsätzen
22.03.2012 20:22:18
Re: Fragen zu Einzelsätzen
24.03.2012 13:24:16
Re: Fragen zu Einzelsätzen
28.08.2012 00:06:30
Hallo!

Ich habe eine Frage zu einem Einzelsatz. Und zwar bearbeite ich derzeit die Altklausur "Mihi quidem Scipio". Dafür habe ich mir aus der Latin Library den dazugehörigen Text rausgesucht und mir ausgedruckt, damit ich nicht in das Übungsbuch reinkritzeln muss. Dabei ist mir der Satz aufgefallen "Nemo umquam animo aut spe maiora suscipiet, qui sibi non illius memoriam atque imaginem proponendam putet.", welcher in der Übungsklausur zwar nicht vorkommt, den ich aber trotzdem interessant fand. Denn mich irritierte etwas das "animo aut spe maiora suscipiet" und wollte fragen, ob meine Übersetzung richtig ist.

"Niemand wird je Größeres an Mut und Erwartung auf sich nehmen, der nicht glaubt sich das Andenken an Jenen und das Bild vorstellen zu müssen."
Re: Fragen zu Einzelsätzen
12.09.2012 10:52:33
Re: Fragen zu Einzelsätzen
12.09.2012 22:40:08
Hallo

Vielen Dank für die Antwort.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um dich einzuloggen