Facebook
Facebook
Youtube

Nanny Fornis

Nanny Fornis, in Buenos Aires/Argentinien geboren, absolvierte sie 1978 ihr Studium zur Schauspielerin und 1984 die Postgraduation zur Schauspiellehrerin, beides am Conservatorio Nacional de Arte Dramático (Nationale Hochschule für Dramatische Kunst) in Buenos Aires.

Durch Schauspielseminare bei Dario Fo und Eugenio Barba, sowie Regieseminare bei Robert Sturúa bildete sie sich weiter.

Sie spielte u. a. in den Stücken „Der blaue Vogel“ (Maetterlinck), „Yerma“ (F. Garcia Lorca), „Travesties“ (Stoppard), „Wildwechsel“ (F.X.Kroetz), „Die Leiden der Liebe einer englischen Katze“ (G.Serrault) und „Der nackte Wahnsinn“ (M. Frayn).

Als Regisseurin inszenierte sie die Stücke „Vor dem Gesetz“ (Kafka), „Der Befehl“ (Hochwälder), „Sommernachtstraum“ (W. Shakespeare) „“Antigone“ (J. Anouilh) „Heute Abend wird auf dem Stehgreif gespielt (Pirandello), u.a.
Nanny Fornis hat an mehreren Theaterfestivals in Argentinien, Kolumbien und in Deutschland teilgenommen.

Als Pädagogin dozierte sie u. a. am Conservatorio Nacional de Arte Dramático in Buenos Aires und an der Universidad Nacional in Santa Rosa- Argentinien, gab Schauspielseminare in Bolivien, Peru, Kolumbien, Spanien, der Schweiz und Deutschland.

1995 gründete sie die „Internationale Schauspielakademie CreArte“ in Stuttgart.
2007 wirkte sie als Choreografin mit bei „Love in dark times" von J. Sobol bei der Freien Bühne Stuttgart.

Nanny Fornis stand in zahlreichen Filmen und TV-Produktionen und synchronisierte zudem Filme wie der preisgekrönte Trickfilm „Morir de Amor“ von Gil Alkabetz und „Seehundbaby Flosse“ für Mobile Children’s Books auf Spanisch.

Beim Schmetterling Verlag ist sie bei CD-Aufnahmen als Sprecherin und Rezitatorin in der Reihe „Spanisch für Besserwisser“ sowie „Postales Latinoamericanas“, vertreten.

Kontakt über den Verlag:
info@schmetterling-verlag.de

Publikationen