Facebook
Facebook
Youtube

Jens Kolata

Historiker, Mitarbeiter des Arbeitskreis Universität Tübingen im Nationalsozialismus am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin der Universität Tübingen, engagiert sich in der Geschichtswerkstatt Tübingen und der KZ-Gedenkstätte Hailfingen/Tailfingen, Veröffentlichungen über die 25. Infanterie-Division und die sowjetische Bevölkerung im Jahr 1941, die Marineärztliche Akademie in Tübingen 1941-1945 sowie Mitautorenschaft bei Forschungsberichten über die «Zigeunerforschung» und über Zwangssterilisationen an der Universität Tübingen, promoviert an der Bergischen Universität Wuppertal über eugenische Diskurse in der ärztlichen Standespresse in Deutschland in den Jahren 1911-1976.

Kontakt über den Verlag:
info@schmetterling-verlag.de

Publikationen