Facebook
Facebook
Youtube

Veranstaltungen zu Friedrich Schlotterbeck

Noch 1945 verfasste Friedrich Schlotterbeck seine Erinnerungen «Je dunkler die Nacht ... Erinnerungen eines deutschen Arbeiters», ein ebenso persönliches wie mitreißendes Zeitdokument über Widerstand, Haft und Flucht im Nationalsozialismus. Schlotterbeck, dessen ganze Familie Opfer des NS-Terrors wurde, wirkte nach dem Zweiten Weltkrieg in Stuttgart (u.a. als Präsident des Roten Kreuzes Württemberg-Badens) und lebte später in der DDR, wo er in den 1950er-Jahren in Ungnade fiel und einige Jahre in Haft verbrachte.
Folgende Veranstaltungen zum Wirken Schlotterbecks stehen an:

16.11.2019, 17 Uhr, Haus der Wirtschaft Stuttgart (Stuttgarter Buchwochen): Peter Grohmann liest aus «Je dunkler die Nacht...». Mitglieder der Familie sind anwesend. Es singt Christoph Hofrichter
30.11.2019, 19 Uhr, Gedenkstätte Hotel Silber, Stuttgart: Vortragsabend mit Elfriede Samo (Historikerin) und Aram Hess (Mitglied der Familie) u.a. zu Schlotterbecks Wirken in Stuttgart 1945 - 1948.
1.12.2019, 11 Uhr, Friedhof Stuttgart-Untertürkheim, Gedenken an die Widerstandsgruppe Schlotterbeck zum 75. Jahrestag ihrer Ermordung, Redebeitrag von Ilse Kestin (IG Metall).

Links
Stuttgarter Buchwochen 2019
| |