Facebook
Facebook
Youtube

21. Oktober: «Grünland-Lesung» in Stuttgart

Für die einen ist er der aufrechte, streitbare Stuttgart-21-Gegner und Anwalt, der gegen in Sachen Luftreinhaltung und Fahrverbote weitgehend untätige grün-geführte Landesregierung entschlossen ins Feld zieht. Für die anderen der Erzrealo, der über Jahrzehnte Machtstreben und Opportunismus das Wort geredet und ursprüngliche emanzipatorische Ziele der Grünen über Bord geworfen hat.
Die Rede ist von Alt-Stadtrat Roland Kugler, der am 21. Oktober im Stuttgarter Theater am Olgaeck (Charlottenstr. 44) aus seinem Doku-Roman «Grünland» liest und in der anschließenden Diskussion vielleicht die Gelegenheit bietet, diesen (scheinbaren?) Widerspruch aufzulösen.
Veranstalter sind «Die Anstifter. Culturelle Initiativen». Beginn ist um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Siehe auch
Ab sofort: Vorschau Herbst 2019
Links
Grünland bei «Die Anstifter»
| |