Facebook
Facebook
Youtube

Lob der Pellkartoffel

Warum Katholiken mehr von Muscheln, vielleicht jedoch weniger von «Frauenschenkeln» verstehen, woher das Wort Kichererbse kommt und wie führende Sozialdemokraten einem Autor den Appetit auf Erbsensuppe verdorben haben...
Publizist und Hobbykoch G. Aparicio verrät mehr oder weniger raffinierte Kochrezepte aus Spanien, Deutschland und anderswo. Er erweist sich dabei einmal mehr als Meister des hintergründigen Wortspiels und scharfsinniger Alltagsbeobachtung bei der Begegnung der Kulturen nicht nur in der Küche.
Ein «Frühwerk» des beliebten Autors («Spanisch für Besserwisser») jetzt in überarbeiter Neuauflage.

Cover ISBN 978-3-89657-364-3

Aparicio, G.:
Lob der Pellkartoffel
Ess- und Kochgeschichten
2., durchgesehene Auflage 2008
Buch
150 Seiten, kartoniert
Schmetterling
ISBN 3-89657-364-0
12,80 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Porto)

In den Warenkorb

Downloads
InhaltsverzeichnisVorwortTextprobe
Autoreninfo
G. Aparicio
Leserstimmen
Kommentar schreiben
Merkzettel
| |
Ergänzende Titel:
Kommentare:

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentar schreiben

 Name

 E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)

Spam-Code
Erneut laden