Facebook
Facebook
Youtube

Alex no es nombre de chico

Nur dem Tagebuch kann die fünfzehnjährige Alex anvertrauen, wie sehr sie unter ihrer zerrütteten Familie leidet. Doch dann verliebt sich das Mädchen in den illegal eingewanderten Marokkaner Huari, der vor der Armut seines Landes nach Spanien geflüchtet ist und dort auf drastische Weise erleben muss, dass er nicht willkommen ist. Ihre Beziehung findet ein jähes Ende, als Alex’ Mutter den Jungen «versehentlich» denunziert…

Der vorliegende erste Band der Reihe «Hora Libre» erzählt in Form eines Tagebuches die Geschichte des 15-jährigen Mädchens. Darin kommen jugendnahe Themen wie Generationskonflikte, erstes Verliebtsein, Ausländerfeindlichkeit sowie die Suche nach sich selbst zur Sprache. Aufgrund dieser Aspekte ist der Roman bereits eine beliebte Lektüre in der gymnasialen Oberstufe.

An die Lektüre Niveau B2 schließt ein ca. 30 Seiten langer Übungsteil an, der Inhalts- wie Interpretationsfragen, zahlreiche Grammatik- und Lexikübungen sowie abschließend einige Wortspiele umfasst.

Cover ISBN 978-3-89657-799-3

Escudero, Angeles:
Alex no es nombre de chico
Didaktisierte Lektüre
1. Auflage 2008
Buch
160 Seiten, kartoniert
Schmetterling
ISBN 3-89657-799-9
12,80 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Porto)

In den Warenkorb

Downloads
TextprobePressetextWeitere Downloads
Autoreninfo
Ángeles Escudero
Hintergrund
Hora Libre: Álex no es nombre de chicoVokabelliste «Te diré quién eres»Zentralabitur BremenHora Libre: «Rosas blancas para Claudia»Abiturlektüre NiedersachsenHora Libre: «Navegando por aguas turbulentas»Hora Libre: La ruta del huracánÁlex no es nombre de chicoDidaktisches Material zu Horizontes-TitelnSchullektüren Spanisch
Leserstimmen
Kommentar schreiben
Merkzettel
| |
Ergänzende Titel:
Kommentare:

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentar schreiben

 Name

 E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)

Spam-Code
Erneut laden