Facebook
Facebook
Youtube

Historias marginales. Eine Handreichung

Das Material auf DIN A4 bietet eine praktische Handreichung, um Erzählungen aus dem beliebten und in Niedersachsen abiturrelevanten Sammelband «Historias marginales» im Unterricht zu behandeln.
Kopiervorlagen mit Fragen zum Inhalt und zur Analyse der drei Kurzgeschichten "Juanpa", "¡Salud, profesor Gálvez!" und "Las rosas de Atacama" ermöglichen eine nahezu vollständige Abdeckung mit wenig Vorbereitung von Seiten des Unterrichtenden.
Ein tabellarischer Unterrichtsverlauf ermöglicht dem Lehrer einen schnellen Überblick und eine einfache Anleitung.

Zum Sammelband:
Sepúlvedas 35 «Randgeschichten» erzählen kritisch von Missständen dieser Erde, von Eigenheiten spanischsprachiger Länder sowie kulturellen Unterschieden gegenüber dem Leben in Deutschland.
Dabei sind der wirtschaftliche Kolonialismus im Amazonasgebiet, die ökologischen Verbrechen sowie anderes schwerwiegendes Unrecht – unter anderem der jüdische Holocaust, das Leben eines Chilenen im deutschen Exil, aber vor allem der Kampf um Demokratie in Chile während Pinochets Diktatur – Hauptthemen dieser außergewöhnlichen Sammlung von Erzählungen.

Cover ISBN 978-3-89657-934-8

Baar-Hamidi, Christine:
Historias marginales. Eine Handreichung
1. Auflage 2018
Buch
92 Seiten, kartoniert
Schmetterling
ISBN 3-89657-934-7
18,80 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Porto)

In den Warenkorb

Autoreninfo
Christine Baar-Hamidi
Hintergrund
Chile: Titel zum ThemaNeu bei uns!Neuerscheinungen SpanischSpanisch-Verzeichnis 2017/18LiteraturhandreichungenZentralabitur Niedersachsen
Leserstimmen
Kommentar schreiben
Merkzettel
| |
Ergänzende Titel:
Kommentare:

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentar schreiben

 Name

 E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)

Spam-Code
Erneut laden