Facebook
Facebook
Youtube
Instagram

Malinche

La Malinche - Übersetzerin, Geliebte, Vermittlerin, ... Verräterin?

Ob Malintzin, Malinalli oder La Malinche: Trotz unzähliger Versuche, das Enigma um eine der zentralsten Personen der mexikanischen Geschichte zu lösen, besitzt Malinche weiterhin so viele Gesichter wie Namen.

Laura Esquivel, Autorin von «Como agua para chocolate», erzählt, mit ihrer Phantasie und historischen Belegen spielend, die Geschichte der intelligenten Frau an der Seite von Hernán Cortés, die an den Frieden durch die Eroberer glaubte und Zerstörung mitansehen musste.*

«Un relato inolvidable, tal vez la mirada más abarcadora de su autora sobre dos de sus temas esenciales: la tierra mexicana y la condición femenina.»

*Für jene, die sich eingehender mit Malinche, dem in sich zerrissenen Wesen des Mexikaners und dem Aspekt der Hybridität beschäftigen möchten, empfehlen wir Octavio Paz («El laberinto de la soledad») sowie Carlos Fuentes (z.B. «El naranjo»).

Cover ISBN H-10-000080-5

Laura Esquivel:
Malinche
2005
Buch
228 Seiten, kartoniert
Horizontes
ISBN H-10-000080-5
13,80 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Porto)

In den Warenkorb

Downloads
Weitere Downloads
Hintergrund
Horizontes-NeuheitenMexikoMaterial zu Coco und mehr zu MexikoLateinamerika: Materialien
Leserstimmen
Kommentar schreiben
Merkzettel
horizontes
| |
Ergänzende Titel:
Kommentare:

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentar schreiben

 Name

 E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)

Spam-Code
Erneut laden