Facebook
Facebook
Youtube

Aquí y allá

Pedro kehrt zurück in sein Heimatdorf in den Bergen von Guerrero, Mexiko, nachdem er jahrelang in den USA gelebt hat. Die Jahre, in denen er fern seiner Wurzeln lebte, haben nicht nur ihn verändert, sondern auch die, die er wiederzufinden hoffte. Seine Tochter ist älter und distanzierter. Seine Frau hat noch dasselbe Lächeln.

Mit den Ersparnissen, die er von seinen zwei Reisen in die USA mitgebracht hat, will Pedro seiner Familie endlich ein besseres Leben ermöglichen, und er hofft, mit seiner Band, den «Copa Kings», irgendwann den Lebensunterhalt bestreiten zu können.

Pedro genießt den Alltag mit seiner Familie. Die Dorfbewohner glauben, dass es eine gute Ernte geben wird. Außerdem gibt es Arbeit in einer nahegelegenen Kleinstadt. Die Dorfbewohner sind aber in Gedanken oft bei ihren Familienmitgliedern weit im Norden oder sie denken an die Möglichkeiten, die es hinter der Grenze für sie gibt.

Während er auf den Feldern arbeitet, begegnet Pedro einem Teenager, der von den USA träumt. Für ihn, wie für viele andere, ist dieser Ort immer präsent, fast so, als käme jeden Moment der nächste Reisebus um die Ecke, und man müsste nur aufspringen.

«Aquí y allá» ist ein poetischer und bewegender Film über Hoffnung, Erinnerung und Verluste. Eine mit Zärtlichkeit erzählte Geschichte über das Drama der mexikanisch-amerikanischen Grenze.

Der Film gewann zahlreiche internationale Preise.

Auf Spanisch mit spanischen Untertiteln.

Medienstimmen:
«Casi bíblica y totalmente absorbente, esta película es una obra maestra.» (Indie Wire)
Mehr
Cover ISBN H-10-000160-7

Antonio Méndez Esparza:
Aquí y allá
DVD
2012
Digital Video Disc
Horizontes
ISBN H-10-000160-7
19,80 EUR
Titel bei uns vergriffen
Hintergrund
Handreichung zum Film La misma luna
Leserstimmen
Kommentar schreiben
horizontes
| |
Ergänzende Titel:
Kommentare:

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentar schreiben

 Name

 E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)

Spam-Code
Erneut laden